2018

Adventssingen und Nikolausfeier am 02.12.2018

Die unerschrockenen Adventssinger aus Roth und Obernau trotzten dem Regen und hatten viel Spaß am gemeinsamen Singen und Laufen. Nach dem Einsingen bei Erich Fuchs in Roth gab es einen längeren Zwischenhalt am Weihnachtshaus in Obernau. Bei Glühwein (mit und ohne Schuß) und heißem Apfelsaft wurden die Stimmen geölt und das Singen klappte immer besser, so dass selbst der aufs Zelt prasselnde Regenschauer übertönt werden konnte.

Im wunderschön festlich geschmückten Bürgerhaus wurden die Sängerinnen und Sänger schon erwartet und stärkten sich mit Waffeln und Suppe, bevor, diesmal begleitet von Gitarrenklängen und dem E-Piano, wieder gemeinsam gesungen wurde. Gedichtvorträge der Kinder und ein tolles Theaterstück vom Weihnachtsfest der Tiere überbrückte die Zeit, bis der Nikolaus endlich kam. Dieser hatte Geschenke für alle Kinder und versprach, im nächsten Jahr wieder zur Nikolausfeier ins Bürgerhaus zu kommen.

Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Rother und Obernauer, die Kinder und die Erwachsenen, die durch die Vorbereitungen und ihren Einsatz zum Gelingen des schönen Nachmittags beigetragen haben.

St. Martinszug am 10.11.2018

Wie ein riesiger Bandwurm zog sich der Martinszug auch in diesem Jahr durch das stimmungsvoll geschmückte Obernau. Nachdem unsere Vorsitzende Tamara Schrapers am Bürgerhaus die Martinsgeschichte vorgelesen hatte, reihten sich die Laternen- und Fackelträger hinterm St. Martin auf seinem hohen Ross ein. Zu den Klängen der Martinskapelle und gesichert von Polizei und Feuerwehr ging es einmal quer durch Obernau und zurück zum Bürgerhaus. Dort brannte das Martinsfeuer lichterloh und lud kurz zum Aufwärmen ein, obwohl es eigentlich für die Jahreszeit zu warm war. Im Bürgerhaus gab es anschließend wie üblich die Weckmänner, Glühwein, Kakao, Würstchen und sonstige Getränke. Das Bürgerhaus war voll und auch nach der Verlosung der zahlreichen Gutscheine blieben viele Gäste noch sitzen und ließen den Tag in Ruhe ausklingen.

Ein großer Dank gebührt allen fleißigen Helfern vom Bürgerverein, Polizei und Feuerwehr, der Kapelle, dem Beschallungsteam und nicht zuletzt dem St. Martin und seinem Pferd.

Flohmarkt am 07.10.2018

Spielplatzfest und Sommerfest

Nach einem langem Sommer mit viel Sonne und hohen Temperaturen kam ein kleines Tief ausgerechnet am Tag des Spielplatzfestes. So war dann der Spielplatz nicht so gut besucht, wie im vergangenen Jahr, trotzdem hatten die Kinder viel Spaß vor allem beim Schminken, beim Reiten und dem erstmalig ausgetragenen Bobbycar-Rennen.

Zur anschließenden Sommerparty war die Hütte voll und DJ Maik, Karaoke-Christoph und die Damen der Cocktail-Bar heizten den Gästen bis spät in die Nacht mächtig ein.

Waldjugendspiele - Ferienspaßaktion

Der Bürgerverein beteiligte sich am 11. August mit "Waldjugendspielen" am Angebot der Gemeinde Windeck im Rahmen der Ferienspaßaktion. Unter der Anleitung unseres Mitglieds Julian Klein verlebten neun Kinder/Jugendliche einen spannenden Nachmittag im Obernauer Wald und waren abschließend zum Grillen am Bürgerhaus eingeladen.

Arbeitseinsatz am Spielplatz

Am 17.07.2018 wurde der Sandkasten auf dem Spielplatz erneuert und die neu angeschaffte Wippe aufgebaut.

Familienwanderung

Fast 40 Kinder und Erwachsene waren der Einladung des Bürgervereins gefolgt und wanderten zusammen vom Bürgerhaus über Imhausen durch das Löschbachtal und wieder zurück zum Bürgerhaus. Bis auf einige Regentropfen hielt das Wetter und zur Pause am Rand von Leidhecke schien die Sonne wieder mit voller Kraft. Zum Abschluss gab es am Bürgerhaus lecker Grill-Würstchen und kühle Getränke.

Osterbrunch und Eierwerfen

Über 100 Gäste beim Osterbrunch und rund 50 Eierwerfer verlebten einen Ostermontag in angenehmer Atmosphäre im Bürgerhaus und ein spannendes Eierwerfen. Die Bilder sprechen sicher für sich, das Osterteam des Bürgervereins hatte das Bürgerhaus frühlingshaft hergerichtet und ein tolles Buffet gezaubert. Alle Gäste waren begeistert und rundherumum zufrieden.

Beim Eierwerfen gab es einen neuen Teilnehmerrekord und mit 78 Metern eine bisher nie erzielte Weite. Unter den Fotos gibt es die Ergebnisse der einzelnen Klassen.

Männer

1. Johann Feer, 78 m

2. Marco Thiele, 67 m

3. Michael Marx, 61 m

 

Frauen

1. Anna Klein, 43 m

2. Astrid Hundhausen, 42 m

3. Daniela Maus, 41 m

 

Jungen 10 - 13 Jahre

1. Noel Kaiser, 35 m

2. Christian Guillen, 33m

 

Schüler 6 - 9 Jahre

1. Joel Feer, 28 m

2. Lucas Guillen, 25 m

3. Luc Kaiser, 23 m

 

Schülerinnen, 6 - 9 Jahre

1. Johanna Willmeroth, 22 m

2. Lena Schrapers, 20 m

3. Noemi Feer, 13 m

 

Kinder, bis 5 Jahre

1. Paul Gülpen, 11 m

2. Lotta Heryschek, 6 m

3. Lena Kemsis, 5 m

Seniorenfeier und Zauberschau am 04.02.2018

2017

Dörfersingen

Martinszug

Flohmarkt

Am 8. Oktober war wieder Flohmarkt im Bürgerhaus. Das Haus war voll, Verkäufer und Käufer waren zufrieden und vom Bürgerverein gab's lecker Kaffee, Kuchen und Würstchen.

SommerParty XXL

Das Motto des Abends war „SommerParty XXL“ und die Organisatoren des Bürgervereins Obernau hatten nicht zu viel versprochen. XXL war das Wetter, XXL war die Organisation, XXL war die Musik und XXL war die Stimmung bis tief in die Nacht. Nach dem Spielplatzfest am Nachmittag hieß es für die fleißigen Helfer, sich schnell umzustellen: Bier und Cocktails statt Limo und Wasser, Fleisch und Würstchen statt Waffeln und Kuchen, neueste Chart-Hits statt Benjamin Blümchen und Pippi Langstrumpf. Doch alles klappte wie am Schnürchen. Die große Zahl der Partygäste wurde vom Thekenteam zügig mit kühlem Gerstensaft (natürlich auch mit nicht-alkoholischen Getränken) und vom Grillteam mit hervorragenden Steaks und Würstchen vom Holzkohlengrill bedient. Wegen des warmen Spätsommerwetters versammelte sich ein Großteil der Gäste vor und neben dem Bürgerhaus und genoss die Musik von DJ Maik im Freien. Je kühler es draußen wurde, umso mehr füllte sich drinnen der sommerlich dekorierte Saal und natürlich der Platz rund um die Theke. Ein magischer Anziehungspunkt war die Sekt- und Cocktailbar, in der Anne und Antje mit dem Mixen der leckeren Drinks kaum nachkamen. Für ausgelassene Stimmung sorgte neben DJ Maik unser Karaoke-Christoph, der kaum einen Musikwunsch nicht erfüllen konnte. Neben den Klassikern „Marmor, Stein und Eisen bricht“ oder „Er gehört zu mir“ waren es u. a. die Hits von Abba und andere Pop-Evergreens, die mehr oder weniger text- und notensicher vorgetragen und von den Zuhörern lautstark mitgesunden wurden. Um drei in der Früh endete eine tolle Party, die auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder auf dem Veranstaltungsplan steht. Ein herzliches Dankeschön gilt all den sichtbaren und unsichtbaren fleißigen Helferinnen und Helfern des Bürgervereins, die mit viel Engagement und Herzblut zum Gelingen der SommerParty beigetragen haben.

 

Spielplatzfest

Hoffentlich hält das Wetter! Seit Anfang der Woche beobachteten die Organisatoren des Bürgervereins den ständig wechselnden Wetterbericht. Von Sonne bis Starkregen war alles dabei in der Vorhersage. Als es dann soweit war, hatte der Wettergott ein Einsehen mit den zahlreichen Kindern und Eltern und schickte nur ein ganz kleines Schäuerchen, ansonsten blieb es trocken und warm und die Kinder hatten Riesenspaß. Sowohl beim Ponyreiten als auch beim Kinderschminken bildeten sich lange Schlangen. Jeder wollte einmal um den Spielplatz reiten und jeder wollte gern geschminkt werden. Zur Überbrückung der Wartezeit ging‘s dann eben zur Hüpfburg oder zum Torwandschießen. Auch die reparierte Seilbahn und der Spielturm standen ganz hoch in der Gunst der Kinder und waren stets umlagert. Zur Stärkung gab es wieder leckere Waffeln und im Bürgerhaus Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, was auch zahlreiche „Obernauer Kaffeetanten“ anlockte. Zum Abschluss des Spielplatzfestes konnten die Kinder beim Karaoke ihre Gesangskünste unter Beweis stellen. Christoph und Maik hatten eine große Liedauswahl vorbereitet und viele kleine Gesangstalente präsentierten ihre Lieblingslieder am Mikrofon unter dem Applaus der Erwachsenen. Belohnt mit kleinen Preisen ging’s dann gegen 18.00 Uhr nach Hause, und alle wollen im kommenden Jahr wieder kommen. Ein herzliches Dankeschön gilt all den fleißigen Helferinnen und Helfern des Bürgervereins, die mit viel Engagement und Herzblut zum Gelingen des tollen Spielplatzfestes beigetragen haben.

 

Sommerabendkonzert

Barockmusik gab es am Samstagabend, 24.06.2017 im Bürgerhaus.

Zum 250. Todestag des Komponisten Georg Philipp Telemann hatte Hubert Grunow ein vielfältiges Programm zusammengestellt mit Carola Pinder (Harfe), Rudolf Kappmeyer (Cello), Dörte Behrens (Klavier), Hubert Grunow (Tenor), Blockflötenensemble Ruppichteroth und dem Bläserquintett des Siegtaler Bläsercorp. Rund 50 Gäste konnte der Bürgerverein Obernau begrüßen, die sich von der Musik und den Erläuterungen von Hubert Grunow zum Leben und Schaffen Telemanns einfangen ließen. Den Beginn machten die Spieler des Bläsercorp, die sich auf dem Spielplatz aufgestellt hatten und die Zuschauer damit nach draußen lockten. Tolle Klänge bei tollem Wetter in toller Atmosphäre. Drinnen gings dann direkt weiter mit Gesang und barocker Musik, wobei vor allem die Blocklöten-Darbietungen einen langanhaltenden Applaus bekamen. Nach der Pause, in der die Gäste von den fleißigen Helfern des Bürgervereins mit Speis und Trank versorgt wurden, hatten die Darsteller die Bühne kurzerhand in eine Schulklasse mit aufmüpfigen Schülern verwandelt, die vom Schulmeister Grunow gesanglich gebändigt wurden. Mit Applaus und Rosen für die Musiker bekankten sich die Zuschauer und Hubert Grunow für einen wundervollen und stimmungsvollen Barock-Abend im Bürgerhaus.

Familienwanderung und Brunnenfest am Vatertag

Bei herrlichem Wetter trafen sich am Vatertag eine große Zahl von Wanderfreudigen zur Familienwanderung des Bürgervereins. Von Obernau aus ging es zunächst "et Scheed erop" nach Locksiefen. Am dortigen Spielplatz gab es für Groß und Klein eine Stärkung und Erfrischung in Form von Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und Eis, was Christa Feige zur Freude aller schon vorbereitet hatte. Mit frischen Kräften ging es Richtung Leidhecke und dann durch die wunderbare Natur zurück zum Ausgangspunkt am "Brunnnenplatz" bei Familie Wegmann. Zur Brunneneinweihung bei Grillwürstchen und kühlen Getränken konnten dann zahlreiche weitere Obernauer auf dem liebevoll hergerichteten Hof von Wegmanns begrüßt werden, die dann bis in den frühen Abend hinein gemeinsam feierten. Zur Unterhaltung spielten die "Zaitenpfeifer" mehrere folkloristische Stücke und brachten die Zuhörer immer wieder zum Mitsingen und Klatschen. Richard Wegmann öffnete schließlich feierlich den ca. 12 Meter tiefen Brunnen und berichtete schmunzelnd von seinem "Langzeitprojekt". Am Ende waren sich alle einig, dass dieses Fest auf jeden Fall einen festen Platz im Obernauer Veranstaltungskalender finden muss. Großer Dank geht an alle, die zum Gelingen des schönen Tages beigetragen haben, im Besonderen Matthias und Helga für die Organisation der Wanderung und das Würstchen-Grillen, Christa für die Verpflegung in Locksiefen, den Zaitenpfeifern für die schöne Musik und vor allem Maria und Richard Wegmann für den Aufbau und die Organisation rund um ihr Haus.

Osterbrunch und Eierwerfen am 17.04.2017

Über 90 Anmeldungen stellten die Organisatoren des ersten Osterbrunchs im Bürgerhaus vor große Herausforderungen: Haben wir genug Sitzplätze? Wie stellen wir die Tische? Wie gestalten wir die Dekoration? Was bieten wir alles an? Wieviel müssen wir einkaufen? Wie halten wir die Sachen warm? Und vor allem: Woher bekommen wir am Ostermontag frische Brötchen?

 

Im Nachhinein waren sich alle einig: Dank des großartigen Einsatzes der fleißigen Helfer und vor allem der Helferinnen des Bürgervereins war der Osterbrunch ein voller Erfolg. Hingezaubert hatten die „Küchenfeen“ ein riesiges Angebot an warmen und kalten Speisen, so dass für jeden etwas dabei war. Im Vordergrund standen natürlich sämtliche Variationen rund um’s Ei: Rührei mit und ohne Speck, Eierkäse, Eierschecke, Überbackene Käse-Schinken-Eier, Gefüllte Eierpfannkuchen und und und… Wurst und Käse, Rohkost, selbstgemachte Marmeladen, Speckkartoffeln, zwei Suppen und verschiedene Kuchen sowie leckerer Kaffee und verschiedene Säfte ergänzten das reichhaltige Angebot. Am Ende waren alle Gäste satt und zufrieden und voll des Lobes über das leckere Essen, die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf und äußerten einhellig den Wunsch, den Brunch doch im nächsten Jahr auf jeden Fall zu wiederholen.

 

Um sich vor dem nächsten Gang zum Buffet etwas zu bewegen, strömten gegen Mittag fast alle nach draußen zum traditionellen Obernauer Eierwerfen. Nachdem es morgens noch geregnet hatte, war es zum Eierwerfen zwar kalt, aber trocken, und über 50 Werferinnen und Werfer aller Altersklassen zeigten ihre Wurfstärke und auch verschiedene Wurftechniken. Den weitesten Wurf erzielte bei den Frauen Anna Klein mit 41 Metern und bei den Männern Johann Feer mit sage und schreibe 61 Metern.

 

Nachdem die Kinder dann rund ums Bürgerhaus die vom Osterhasen versteckten Süßigkeiten gefunden hatten, wurden die Siegerinnen und Sieger des Eierwerfens mit Urkunden und Preisen geehrt und Johann Feer erhielt den Wanderpokal für den weitesten Wurf. Wer nochmal Hunger bekommen hatte, fand eine nach wie vor reichhaltige Auswahl am Buffet. Mit netten Gesprächen, auch über die einzelnen Tischgruppen hinweg, und dem einen oder anderen Bierchen im Schankraum endete der Osterbrunch für die Gäste, die nach einer rundum gelungenen Veranstaltung gegen 14.30 Uhr den Heimweg antraten.

 

Für das Helferteam war dann natürlich noch nicht Schluss. Mit vereinten Kräften und der Hilfe unserer neuen Spülmaschine war das Bürgerhaus und vor allem die Küche nach einer guten Stunde wieder tiptop.

 

Allen, die zum Gelingen des Osterbrunchs in vielfältiger Weise beigetragen haben und die nicht zuletzt einen Großteil des Feiertags geopfert haben, an dieser Stelle nochmals ein ganz, ganz herzliches Dankeschön.

 

Fotos und Ergebnisse des Eierwerfens findet Ihr unten.

 

Ergebnisse des Eierwerfens:

 

Kinder bis 5 Jahre:

 1. Noah Feer, 10 m

 2. Kiara Maus, 5 m

 3. Alkmini Agathagelidou, 4 m

 

Jungen 6 - 9 Jahre:

 1. Joel Feer, 23 m

 2. Luc Kaiser, 18 m

 3. Lucas Guillen, 16 m

 

Mädchen 6 - 9 Jahre:

 1. Mira Klingbeil, 17 m

 2. Lena Schrapers, 8 m

 3. Soraya Fleuren, 6 m

 

Schüler 10 - 13 Jahre:

 1. Luca Kamp, 38 m

 2. Benjamin Klingbeil, 32 m

 3. Noel Kaiser, 27 m

 4. Christian Guillen, 25 m

 

Frauen ab 14 Jahre:

 1. Anna Klein, 41 m

 2. Daniela Maus, 37 m

 3. Kira Land, 30 m

 4. Emely Brück, 28 m

 5. Miriam Schrapers, 27 m

 6. Klara Klingbeil, 24 m

 7. Nicky Biegel, 22 m

 8. Johanna Bobeth, 21 m

 9. Karin Kamp, 20 m

     Sarah Klingbeil, 20 m

     Sarah Korf, 20 m

12. Miriam Fleuren, 19 m

     Steffi Hundenborn, 19 m

14. Ulrike Daberkow, 18 m

     Nadine Kaiser, 18 m

16. Paula Bobeth, 17 m

     Lena Feer, 17 m

18. Susanne Kamp, 16 m

19. Kiki Tsenikli, 15 m

     Tamara Schrapers, 15 m

 

Männer ab 14 Jahre:

 1. Johann Feer, 61 m

 2. Julian Klein, 53 m

 3. Benjamin Maus, 45 m

 4. Sven Kaiser, 40 m

     Erik Ipcsics. 40 m

 6. Michael Kamp, 39 m

 7. Christian Stiel, 38,5 m

 8. Christoph Brück, 38 m

 9. Andre Baldus, 37 m

     Oliver Kamp, 37 m

11. Uwe Klein, 35 m

     Jonas Klingbeil, 35 m

13. Joachim Daberkow, 34 m

14. Sebastian Lindenpütz, 33 m

15. Carlos Guillen, 32 m

16. Achim Hundenborn, 31 m

17. Tobias Schrapers, 28 m

18. Thomas Bobeth, 25 m

19. Günther Schrapers, 22 m

Müllsammeln am 01.04.2017

Was man unten auf dem Bild sieht ist kein Aprilscherz! Diese Menge Müll sammelten die fleißigen Obernauer im Dorf und der Umgebung. Allein die Zahl der Autoreifen zeigt, dass es immer noch Unbelehrbare unter uns gibt, denen die Pflege und Erhaltung unserer schönen Natur offensichtlich egal ist. Ein großer Dank an alle kleinen und großen Helferinnen und Helfer.

Seniorenfeier am 26.03.2017

2016

Martinszug

Am 12.11.2016 zog ein langer Martinszug durch das von den Anwohnern festlich geschmückte Dorf. Am Bürgerhaus erwartete ein riesiges Martinsfeuer die kleinen und großen Teilnehmer und anshcließend gab es Weckmänner, Würstchen, Kakao und Glühwein im Bürgerhaus.

Hier ein kleiner Eindruck vom Zug.

Flohmarkt

Volles Haus im Bürgerhaus zum diesjährigen Flohmarkt. Käufer und Verkäufer waren mit dem Angebot und den Umsätzen zufrieden. Und vom Bürgerverein gab es leckeren Kaffe und Kuchen.

Kölscher Abend mit Roland Bublitz

Das Bürgerhaus war gut besucht zum Kölschen Abend am 24. September im Anschluss an das Spielplatzfest. Trotz Eitorfer Kirmes hatten viele Alt- und viele Neu-Obernauer der Weg ins Bürgerhaus gefunden und freuten sich auf ein gemütliches Beisammensein und "kölsche Tön" von Roland Bublitz. Gegen halb neun zog Roland sich den Schal des FC Köln an und legte los. Fast drei Stunden unterhielt er die Gäste mit bekannten kölschen Hits und auch eigenen Werken. Doch sein Repertoire umfasste nicht nur kölsche Lieder, es gab auch deutsche Schlager und Rockiges zu hören, ganz nach dem Geschmack des Publikums. Nicht ohne Zugaben wurde er schließlich kurz vor Mitternacht von der Bühne gelassen. Ebenfalls den Geschmack des Pubikums traf das Verpflegungsteam rund um Christa und Fritz Feige. Rievkooche sowie Leberkäs mit Kartoffelsalat gingen weg wie warme Semmeln und schmeckten hervorragend zum frisch gezapften Kölsch.

Spielplatzfest ein voller Erfolg

Besser hätte es der Wettergott nicht einrichten können. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Spätsommer-Temperaturen war der Andrang riesengroß beim Spielplatzfest des Bürgervereins am 24. September. Fast 100 Kinder nutzten die Attraktionen rund um's Bürgerhaus. Hüpfburg, Kinderschminken, Ponyreiten und Torwandschießen waren dicht belagert. Die Hauptattraktion war natürlich der neue Spieleturm, der von den Kindern im Sturm erobert wurde. Mit finanzieller Unterstützung der Städte- und Gemeindenstiftung der KSK Köln sowie der Raiffeisenbank Rosbach hat der Bürgerverein einen echten "Hingucker" aufgestellt. Frau Klucke von der KSK Rosbach ließ es sich dann auch nicht nehmen, das Spielgerät persönlich in Augenschein zu nehmen. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Bei Kaffee, Limo und leckeren Waffeln ließen es sich die Kinder und auch die Erwachsenen an diesem schönen Tag richtig gut gehen. Am Ende des Spielplatzfestes gab es für alle Kinder noch Geschenke, die gestiftet worden waren. Und weil es so ein tolles Fest war, werden wir das wohl im nächsten Jahr wiederholen.

 

Und hier der Bericht im Extra-Blatt.

Neues Spielgerät auf dem Spielplatz

Mit Unterstützung einer Spende der Städte- und Gemeindenstiftung der KSK Köln haben wir ein tolles Spielgerät für den Spielplatz gekauft und Anfang August aufgestellt. Mit Hilfe zahlreicher tatkräftiger Obernauer wurde die Turmkombination fachgerecht zusammengebaut und anschließend einbetoniert.

Beim Spielplatzfest am 24.09.2016 wird die neue Spielplatz-Attraktion eingeweiht.

Sommerabend-Konzert mit Hubert Grunow und Triangeli

Einen wundervollen Abend erlebten zahlreiche Zuschauer am vergangenen Sonntag im Bürgerhaus Obernau. Der Bürgerverein hatte eingeladen zum Sommerabend-Konzert mit "Triangeli". Die Künstler Lioba und Hubert Grunow (Gesang, Moderation), Carola Pinder (Harfe) und Dörte Behrens (Piano) versetzten die Anwesenden im stilvoll dekorierten Bürgerhaus über zwei Stunden lang zurück in die Zwanziger Jahren des vergangen Jahrhunderts. Andächtig lauschte man den Schlagern von damals (u.a. Oh Donna Clara, Ich hab das Fräulein Helen baden gesehen, Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, Was kann der Sigismund dafür, Seeräuber-Jenny...) und den von Hubert und Lioba Grunow erzählten Geschichten, die die Musik in den geschichtlichen Kontext der Zeit nach dem 1. Weltkrieg einordneten. Immer wieder fielen die Zuhörer auch spontan in den Gesang ein und belohnten die Künstler mit lang anhaltendem Applaus. Das fleißige Team des Bürgervereins sorgte mit Essen und Trinken für das leibliche Wohl der Gäste, so dass am Ende alle der Meinung waren, dass diese gelungene Veranstaltung im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholt werden muss.

 

Maibaumwache

Seniorenfeier 2016

Am 10. April richtete der Bürgerverein die jährliche Seniorenfeier aus. Rund 40 Seniorinnen und Seniroren waren der Einladung des Bürgervereins gefolgt und erlebten einen kurzweiligen Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen, einem Auftritt der Knubbel 2 der KG Schladern sowie Vorträgen und Gesang zum Thema: "Et Fröhjohr kütt" von Hubert Grunow.

Aktuelles